Archives for;

Forex Broker mit MAM/PAMM/LAMM

 

Arten von verwalteten Konten: MAM (Multi Account Manager), PAMM (Percentage Allocation Management Module/Mechanismus der automatischen proportionalen Verteilung vom Gewinn zwischen den Investoren und dem Verwalter) oder LAMM (Lot Allocation Management Module).

Mit einem MAM, PAMM oder LAMM Konto können Vermögensverwalter im Auftrag ihrer Kunden handeln. Sie verwenden dabei eine Software, die Aufträge mit einem Master-Konto ausführt und diese automatisch den Kundenkonten zuordnet.

1.1 MAM (Multi-Account Manager)

MAM Konten:

  • bieten große Flexibilität bei unterschiedlichen Zuteilungsmethoden – LOT (wie LAMM), prozentual (wie PAMM)
  • ermöglichen es den Vermögensverwaltern, Risiken jedes Subkontos basierend auf den Risikovorstellungen des Kunden anzupassen. Beispielsweise räumen MAM Konten den Verwaltern die Möglichkeit ein, die Höhe des Hebels, der auf ein spezielles Sub-Konto angewendet wird, zu verändern.

1.2 PAMM (Percentage Allocation Management Module)

Bei PAMM werden die Gewinne und Verluste prozentual nach der Beteiligungshöhe des Kunden zugeteilt.

Ein Beispiel für PAMM:

  • Gesamtgeldmittel = 100K
  • Kundenkonto A 30K USD = 30% der Geldmittel
  • Kundenkonto B 10K USD = 10% der Geldmittel
  • Kundenkonto C 20K USD = 20% der Geldmittel

falls ein Vermögensverwalter einen Handelsgewinn durchgeführt hatte. Er erhält 1000 USD des Gewinns.

  • Kundenkonto A 30K USD = 30% der Geldmittel
  • Somit ein Gewinn für den Kunden A = 1000 * 30% = 300 USD
  • Kundenkonto B 10K USD = 10% der Geldmittel
  • Somit ein Gewinn für den Kunden B =1000 * 10% = 100 USD
  • Kundenkonto C 20K USD = 20% der Geldmittel
  • Somit ein Gewinn für den Kunden C = 1000 * 20% = 200 USD

1.3 LAMM (Lot Allocated Management Module).

Bei LAMM hängen der Gewinn und der Verlust davon ab, wie viele LOTs (Lose) ein Kunde bereit ist zu handeln.

Beispiel für LAMM:

  • Kundenkonto A 30K USD, 2 Lose sollen jedes Mal gehandelt werden
  • Kundenkonto B 20K USD, 2 Lose sollen jedes Mal gehandelt werden
  • Kundenkonto C 50K USD 0,5 Lose sollen jedes Mal gehandelt werden
  • Gesamt verwaltete Gelder = 30K+20K+50K= 100K

Falls ein Vermögensverwalter einen Handelsgewinn durchgeführt hat, der 1000 USD Gewinn pro Los bringt, wird der Gewinn wie folgt aufgeteilt:

  • Kundenkonto A 30K USD, 2 Lose sollen jedes Mal gehandelt werden
  • Somit ein Gewinn für Kunden A =1000 USD * 2 (lot) = 2000 USD
  • Kundenkonto B 10K USD, 2 Lose sollen jedes Mal gehandelt werden
  • Somit ein Gewinn für Kunden B = 1000 USD * 2 (lot) = 2000 USD
  • Kundenkonto C 20K USD 0,5 Lose sollen jedes Mal gehandelt werden
  • Somit ein Gewinn für Kunden C =1000 USD * 0.5 (lot) = 500 USD

Die Verluste können auf gleiche Weise berechnet werden.